Start in den Alltag

Zumindest für Joël begann am Montag der Start. Nach 15 Minuten (kopieren aller Dokumente etc) war aber auch schon wieder Schluss:)

Also machen sich Laura und Jil nach kurzer Zeit wieder auf, um Papi von der Arbeit abzuholen. Leider war am Gate Schluss - ohne den Chef kommt man nicht rein...

Was aber genau die gegenteilige Aussage zum Vortag war. Laura wechselte vom Englischen is Schwitzerdütsch - die Wörter lassen wir mal weg.


Den zweiten Tag verbrachte Joël mit dem Erstellen einer militärischen ID und der Eröffnung eines Bankkontos. Dies dauerte doch von 0800 bis 1500 Uhr... Und dem neuen Lieblingssatz: please have a seat!

Das Militärgelände ist riesig. Neben allen Fastfood-Ketten gibt es zahlreiche weitere Einkaufsmöglichkeiten.


Zur Zeit sind wir dran, einen Platz im Kindergarten für Jil zu finden. Zwischenzeitlich geht sie ihrem neuen Hobby nach:)





WIR ERSTELLEN AUCH IHRE WEBSEITE -
EINFACH AUFFALLEN MIT WWW.AUFFÄLLIG.CH!
(C) Auffällig Marketing&Kommunikation